fbpx

Plan B Training

Über uns zu deinem training

Bereit sein, wenn es darauf ankommt.

Über uns

Das gesamte Angebot zielt darauf ab, im Notfall zu greifen. Es funktioniert wie ein Schweizer Taschenmesser: Generalisierung statt Spezialisierung, beruft sich also auf Methoden, die in vielerlei Situationen funktionieren und nicht auf komplexe Techniken.

„Fokussiert – Pragmatisch – Bewährt“

Schiesstraining Zuerich Schweiz Plan B 3 scaled

Plan B Training

Leumund

PLAN B Training beschäftigt eine Vielzahl Experten, welche dich und dein Unternehmen in den Bereichen persönliche wie Sicherheit von dritten beraten sowie die daraus resultierenden Massnhamen gleich auch selber umsetzen können. Die Experten von PLAN B Training verfügen alle über eine langjährige Erfahrung in ihrem jeweiligen Sachgebiet.

Ohne die Pflege von Beziehungen wie Freundschafte und die Annahme von Kritik wären wir mit Plan B Training nicht da, wo wir heute stehen und morgen hin möchten.

Leumund: Ausschlaggebend ist, was PLAN B Training nicht macht!

Zu unserem Angebot gehört unser herausragender Leumund. Keine zweifelhaften Veranstaltungen oder politische Gesinnung. Kein Schulterschluss mit fragwürdigen Gruppen und Inhalten. 

Die zahlreichen Anfragen – die wir ablehnen – ermöglichen PLAN B Ausbildungsaufträge für Behörden, Sicherheitsfirmen und Angehörige des Militärs. Garantiert ohne böse Überraschungen.

Firmengeschichte: Seit 2002, Freizeitiaktivität bis zur Einzelunternehmung. Gründung der GmbH im 2022.

Über uns

Marc

Gründer & Organisator von PLAN B Training

Biografie

Marc hat langjährige Einsatz- und Ausbildungserfahrung im internationalen Sicherheitsdienst sowie als Berufsmilitär mit sicherheitspolizeilichem Hintergrund.
 
Marc ist Ansprechpartner und Berater für zahlreiche Organisationen im In- und Ausland sowie ausgewiesener Experte für Sicherheitsfragen. Er verbindet Fach- und Führungskompetenz dank jahrelanger Einsatzerfahrung in den Sektoren Armee, Sicherheitsbehörden, Privatwirtschaft und NGOs.
 
Seine Kernkompetenzen sind strategische und taktische Vorbereitung auf heikle Situationen sowie die umfassende Risikoprävention. In seiner internationalen Tätigkeit als Sicherheitsbeauftragter, Ausbilder und Coach ist er ein gefragter Experte für Ausbildungen, Trainings, Sicherheits- und Krisenmanagement. 
Bild Marco

Marco

Freier Mitarbeiter von Plan B Training I Bereich Schiessen 

Biografie

Ausbildungserfahrung als Berufsmilitär mit Schwerpunkt Ausbildung an Schusswaffen. Milizdienst in der Schweizer Armee.

Die stetige Weiterentwicklung spornt mich an, Neues zu erlernen und Bekanntes zu hinterfragen. Aktuell erlerne ich das Handwerk der Jagd.

Auf meinem Lebensweg haben mich zwei Dinge immer begleitet: Mit Freude an meiner Persönlichkeit zu arbeiten und den Kontakt zu anderen Menschen.

Durch meinen gefestigten Charakter und die Erfahrungen in Ausbildung und Menschenführung, habe ich erkannt, dass der Mensch mit seinen individuellen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen im Zentrum stehen muss! Mit dieser Erkenntnis werde ich dich auf deinem persönlichen Weg vom Kenner zum Könner begleiten, unterstützen und fördern.

Bereit sein, wenn es drauf ankommt.

image0

Andi

Freier Mitarbeiter von Plan B Training I Bereich Schiessen 

Biografie

Ausbildungserfahrung als Berufsmilitär, dipl. Werksmeister in Industrie, Abteilungsleiter in einem Industriebetrieb, Feuerwaffen-Instruktor für die SSG (Swiss Shooting Group), Instruktor für die «Civilian Training Unit». Ausbildung zum Coach bei Plan B Training.

Durch meine langjährige militärische und zivile Führungs- und Ausbildungserfahrung habe ich erkannt, dass der Mensch im Zentrum stehen muss und zum Weiterkommen stets Impulse von aussen benötigt.

Meine Stärken sehe ich im Weitergeben von Wissen und Fähigkeiten.

Egal, ob du ein Neuling bist oder ein erfahrener Schütze: Ich garantiere, dass deine persönliche Weiterentwicklung im Zentrum steht und du auf jedem Level profitieren kannst.

«Stillstand entspricht Rückschritt»

Unsere Qualitäten

Qualität

Plan b trainingskultur

PlanBTraining 5FundamenteTraining

Auch wir sind Schüler!

Wir können die täglichen Veränderungen nicht einfrieren.
Wir können nicht immer auf dem aktuellsten Stand sein, da man auch (vor allem!) aus Fehlern und Erkenntnissen, die erst gemacht werden müssen, lernt.
Darum müssen (wollen!) wir unsere Inhalte laufend evaluieren und wenn als notwendig erachtet, anpassen.

Keine Abkürzung

Für deinen Plan B gibt es keine Abkürzungen, keinen Trick. Es gibt nur den steinigen Weg mit Hindernissen und Umleitungen, auf dem du Erfahrungen sammelst und dich auch (vor allem!) durch Fehler weiterentwickelst. Nutze jede Möglichkeit, damit du bereit bist, wenn es zählt. Traue dich, Fehler zu machen!

Bleibe ein Anfänger

Sich selbst nicht zu ernst zu nehmen, ist die Grundlage dafür, Neues oder Anderes anzunehmen. Es ist wichtig, sein Ego abzulegen und auch mal etwas zu machen, das man anders erwartet hat. Die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten sollen stets hinterfragt werden.

Diplome & Zertifikate

Papiere, Titel und Zertifikate sind wichtig, da sie obligatorische Nachweise darstellen. Seitens Anbieter verpflichten sie zu einer Vereinheitlichung des Unterrichts, um einen Standard zu schaffen, der es ermöglicht, den Unterricht zu strukturieren.

Es bleibt aber auch "nur" ein Stück Papier.

Investiere in Fähigkeiten, alles andere ist Beilage

Immer wieder haben wir Teilnehmer mit dem besten und teuersten Material. Dies kann hilfreich sein, in der Regel ist der Wert der persönlichen Fähigkeiten dem Preis des Materials aber haushoch überlegen.
Eine Ausbildung zu besuchen hat seinen Preis. Das Erlernte wird seinen Wert aber nicht verlieren. Vor allem nicht, wenn es regelmässig trainiert und ausgebaut wird. Eine Investition in sich selbst ist niemals nur eine Ausgabe!

Die Grundlagen bleiben! Origami – Die Kunst des Papierfaltens

Knickt man ein Blatt Papier und macht einen Falz hinein, wird dieser Falz für immer sichtbar sein. Er geht nie wieder raus. Nicht durch Gegenfalzen und auch nicht durch bügeln. Die Verantwortung eines Ausbilders ist, den Falz bei seinen Lernenden gleich beim ersten Training an der richtigen Stelle zu machen. Was man am ersten Tag der Ausbildung lernt, ist das Wichtigste. Aus dem Falz am ersten Trainingstag entsteht durch weiteres Falten ein dreidimensionales Objekt bis hin zum solid ausgebildeten Anwender.

Es gibt keine fortgeschrittenen oder geheimen Techniken

Es gibt nur das Erarbeiten der Grundlagen. Danach folgt die Festigung und das Vernetzten/Integrieren anderer Grundlagen. Oft ist es am zielführendsten, an der Basis zu arbeiten, um weiterzukommen. Bereits Miyamoto Musashi schrieb in seinem Buch "Die 5 Ringe" vom Glauben anderer Samuraischulen, dass sie sich trotz mangelnder Erfahrung des Kampfes mit der einen, geheimen Technik, über alle Anderen stellen können. Diese Annahme ist auch heute immer wieder anzutreffen. Fakt ist, dass die Grundlagen bestehen bleiben und zum erfolgreichen Bewältigen einer Situation nicht nur ein Aspekt (z.B. das Schiessen) zählt, sondern viele weitere Mosaiksteinchen (z.B. allgemeine Wahrnehmungsschulung) beitragen.

Noch ein Wort zu unseren Trainings: Wir legen den Fokus auf die Grundlagen. Alle fortgeschrittenen oder super-komplizierten «Spezialtechniken» bringen im Ernstfall rein gar nichts. Nach über 20 Jahren Erfahrung aus Trainings, um die 50’000 Unterrichtseinheiten in über sieben Ländern, zahlreichen Wettkämpfen und richtigen Einsätzen im In- und Ausland wissen wir, dass in einer tatsächlichen, meist chaotischen Situation, nur noch die ganz groben Abläufe funktionieren und zum Ziel führen. In den Trainings festigen wir genau diese Basis in den unterschiedlichsten Varianten. So lernen wir unsere Stärken und Schwächen kennen – und damit auch uns selbst. Wir probieren viele Sachen aus, trainieren mal langsam, mal mit voller Power und vor allem getrauen wir uns, Fehler zu machen. Denn dafür ist das Training da..